Biber Home Challenges 2020

Biber Home Challenges 2020

09.11.2020 - 17.01.2021, Hl. Martin, Home Office von Kinder und ihre Eltern

Unsere Biber-Heimstunden mussten wir Ende 2020 nach Hause verlegen und starteten mit den Biber-Home-Challenges - die Ergebnisse können sich sehen lassen!

15) Aus dem Osterheimabend wurde ein Geländespiel durch den Wald. Wiele haben das Lösungswort (Kanu-Anhänger) natürlich herausgefunden und ihren Osterschatz gefunden. Dabei bekamen sie auch für die tollen Leistungen im Homeoffice unser "Corona-Biber-Abzeichen!

14) AM 15.3. mussten unsere Biber die Schätze der Natur suchen und in einer selbst bemalten Schatzkiste sammeln. Da gab es Bockerl, Steine, Schneckenhäuser und noch so einiges an Schätzen.

13) Dieses Mal haben wir uns mit dem Frühlingserwachen beschäftigt. Hi und da kann man ja schon vereinzelt Frühlingsboten wie Krokus oder Veilchen sehen. Die Aufgabe der Biber war: pflanzt zu Hause eure eigene Kresse an. Manchmal bekamen sogar einen lustigen Eierkopf!

12) Der letzte Heimabend beschäftige uns mit unserem Körper. Wir wollten wissen, welche Sportart und Obst/Gemüse die Biber am liebsten haben und wie eine Ernährungspyramide eigentlich aussieht. Natürlich war das überhaupt kein Problem für uns Biber. Das weiß ja jeder!

11) Am 22.02. war Thinking Day Heimabend. Normal senden wir Biber an diesem HA Postkarten an die Eltern, Großeltern usw. als Anlehnung an den Geburtstag unseres Gründers Robert Baden-Powell und seiner Frau Olave Soames die die Mädchen zu den Pfadfindern gebracht hat. Diesesmal jedoch bekamen wir LeiterInnen Post von den Bibern.

10) Auch unser Faschingsheimabend konnte leider nicht statt finden. Das läßt uns Biber jedoch nicht davon abhalten, uns zu verkleiden und Spaß zu haben! (oder LeiterInnen)

9) Da wir Pfadfinder uns noch immer nicht treffen dürfen, war diese Woche die Aufgabe: "hol dir den Pfadispirit in dein Wohnzimmer!" Also bau dir ein Zelt, Feuerstelle oder was es sonst so bei den Pfadfindern gibt.

8) Vor den Energieferien wurde es noch einmal sportlich! die Aufgabe war: mache eine Winterolympiade. (egal ob in- oder outdoor) Ich muss sagen, es waren wieder tolle Rückmeldungen dabei. Aber auch eine Bibersichtung wurde dokumentiert!

7) Beim letzten Heimabend wollten wir den Schnee ausnutzen. Die Aufgabe war: "baut einen Pfadfinder-Schneemann!" Natürlich kamen wieder coole Fotos davon.

6) Die Biber starteten im neuen Jahr traditionell mit dem Kinoheimabend. Allerdings dieses Jahr auf besondere Art und Weise: die Kinder bekamen ein Daumenkino zugesand, welches angemalt, ausgeschnitten und richtig zusammen gesetzt werden musste.

5) Die letzten 1,5 Wochen vor Weihnachten standen im Zeichen des Biberversprechens bzw. der Bibermasche für die letztjährigen Biber. Es gab soviele Rückmeldugnen, dass wir wirklich überwältigt waren! Da ja bald Weihnachten ist kann ich nur noch sagen: "Wer weis, vielleicht werden die Mühen doch am Ende des Jahres belohnt!"

4) Die der vierten Woche war unser erster Heimabend nach den 8 Schwerpunkten. Unsere Biber sollten sich mit Advent/Weihnachten in anderen Ländern auseinandersetzen. Was soll ich sagen: da kamen Santa Claus, Väterchen Frost, Santa Lucia, der Julbock aus Schweden, das ungarische Jezuska oder die skandinavischen Julenisser! Für alle diese Rückmeldungen erhalten die Biber eine erste Perle auf ihren Schwerpunktfaden am Biberstab.

3) Die dritte Aufgabe stand, wie für die Dezember Heimabenden geplant, ganz im Zeichen des Advents. Wir wollten eine schöne Wanderung rund um die Burg Liechtenstein machen. Aber natürlich schaffen das unserer Biber auch ohne ihrer LeiterInnen. So gab es Besuche der Biberbauten; Spaziergang von Gießhübel zur Kugelwiese bis zur Kammersteinhütte; Radtouren nach Gumpoldskirchen oder am Doktorberg, und sogar ein Schneemann ging auf Wanderung ins Priesnitztal.

2) in Woche 2 hätten wir für den Christkindelmarkt gebastelt. Leider wurde auch dieser abgesagt. Aber das hält uns Biber nicht davon ab, Christbaumanhänger aus Naturmaterialien zu basteln. Alle sehen sehr schön aus.

1) Bei unserer ersten Home Challenge war die Aufgabe, ein Bild vom Hl. Martin zu senden und auch zu begründen, warum er für uns Biber so wichtig ist. Natürlich wusste jeder, dass der Hl. Martin der Schutzpatron der Biber ist, weil auch er geteilt hat.

Biber
Arthur
Juno
Stefanie
Tobias
Flo
Juno
LeonJ
LeonJ2
Dagmar
Enya
Flo.JPG
Florian
LeonP
Monja.JPG
Philipp
Stefanie
Teyla
Tobias
Arthur
CH
Enya
Enya2
Enya3
Flo1
Flo2
Florian1
Florian2
Florian3
Francis1
Francis2
LeonJ
LeonJ2
Monja
Monja2
Philipp
Philipp2
Samuel1
Samuel2
Samuel3
Stefanie1
Stefanie2
Teyla
Teyla2
Teyla3
Biberpost
Alice
Babsi
Dagmar.JPG
Flo1
Jonas
Leon J
Leon P
Monja.JPG
Philipp
Teyla
Jonas
Leon1
Stefanie
Teyla
Tobi
CH
CH1
Enya
Flo1.JPG
Flo2.PNG
Flo3.PNG
Francis
Stefanie
Teyla1
Teyla2
Teyla4
Tobi1
Tobi2
Alice
Ch
Dagmar
Enya
Flo
Leon
Monja.JPG
Philipp
Samuel
Stefanie
Teyla
Tobias
Z
Philipp
Samuel
Enya
Florian
Juno
Weihnachtspost
Enya
Flo
Florian
Jonas
Juno
Lia
Stefanie
CH
Flo
Francis
Jonas
LeonP
Lia
Monja.JPG
Stefanie
Teyla
Tobias
Arthur
CH
Dagmar
Enya
Flo
Florian
Leon
LeonP
Philipp
Stefanie
Teyla
Tobias
Flo
0201206 152907 resized
Arthur
Christopher
Dagmar
Florian
Jonas
Leon
LeonP
Monja.JPG
Philipp
Samuel
Stefanie
Teyla
Basteln
Christopher
Elias
Enja
FlorianS
Jonas
Leon
LeonP
Monja.JPG
Samuel
Stefanie
Teyla
Tobias

Zurück