Was sind CaEx?

Caravelles (Mädchen) und Explorer (Burschen) sind die 13 bis 16 Jahre alten Pfadfinder. Da die Abkürzung der Altersstufennamen "CaEx" ergibt, wird als Kurzbezeichnung auch gerne "CÄX" verwendet. Die Jugendlichen sind ins Programm involviert. Dafür finden sie sich je nach Interesse in Kleingruppen zusammen. In Unternehmen, bei denen die CÄX ihre eigenen Ideen einbringen, handeln sie bei der Planung und Durchführung immer selbständiger.

Programm

Die CÄX bringen Ihre Wünsche und Vorstellungen ins Programm ein. So gestalten sich die Heimabende (wöchentliches Treffen am Mittwoch zwischen 19:00 und 21:00) sehr abwechslungsreich: Lustige Geländespiele mitten in der freien Natur des Kalenderbergs, Kochen, verschiedenste spannende Aufgaben und Herausforderungen, Basteleien, Rätselrallies, Diskussionen, Vorbereitungen und Planungen für die nächsten Aktionen und Lager sowie vieles mehr.
Welche Aktionen durchgeführt werden, wird vorher mehrheitlich beschlossen. Es ist so, dass jede(r) eigene Ideen, Vorstellungen und Wünsche einbringen kann und soll, damit das Programm jeder/m Spaß macht und alle Interessen abgedeckt werden.
Als Abwechslung zu den Heimabenden und weil niemand gerne im Heim herum sitzt, fahren die CÄX oft auf Lager. Auch Wochenendaktionen und Veranstaltungen der Gruppe stehen genauso am Programm und erfreuen sich großer Beliebtheit. Hier ein Überblick.

Lager

Das erste größere Lager im Pfadfinderjahr (ab Schulbeginn) ist das Adventlager. Das Adventlager findet normalerweise auf einer Hütte im verschneiten Wienerwald am Wochenende vor Weihnachten statt. Es ist einerseits eine gemütliche Einstimmung auf Weihnachten und andererseits Action im Schnee.

In den Semesterferien fahren dann ca. 30 Pfadfinder aus allen Stufen ab Guides und Späher aufwärts auf das Schilager. Bei viel Schifahren oder Snowboardn, langen Abenden in der Pension und lustigem Beisammensein ergibt sich ein tolles Gemeinschaftsgefühl!

Abwechselnd im Winter oder im Frühjahr gibt es das CAEXTREM, ein Wochenende für alle unerschrockenen CÄX. Entweder als Igluunternehmen mit Übernachtung in einer selbstgegrabenen Schneehöhle oder als Überlebenslager in der Wildnis mit selbstgebautem Unterstand und Kochen mit der Natur.

Das viertägige Pfingstlager ist da Pfadfinderprogramm pur: Kanu fahren, selbstverständlich selber kochen, im Zelt schlafen, Lagerfeuer und viel Spaß in der Gemeinschaft - das ist das, was sich jeder unter einem Pfadfinderlager vorstellt.

Das Sommerlager ist der Höhepunkt des Pfadfinderjahres und vom Programm dem Pfingstlager ähnlich. Die CÄX fahren meistens in ferne Länder und treffen dort andere Pfadfinder. Zwei Wochen, in denen sich alle besser kennenlernen und den Urlaub in fernen Ländern geniesen.